Angebot!

Der Psalter – Was wir von David & Co. lernen können

25,90  18,90 

Der Psalter – was wir von David & Co. lernen können

Wusstest du, dass der Psalter eine der wertvollsten Sammlungen an Gedichten ist, die es gibt? Denn dieses Buch der Bibel verbindet alles, was ein Christ benötigt, um immer wieder aufgerichtet zu werden und neue Kraft zu tanken.
Nach einem umfangreichen Einführungsteil, in dem die historischen Hintergründe des Psalmisten David und der Entstehung des Psalters behandelt werden, finden sich zu jedem Psalm ein Impuls, sowie Fragen die zum Nachdenken über das eigene Leben anregen.

Ca. 330 Seiten, Softcover

Das Buch erscheint im August 2020 und wird geliefert, sobald es vorrätig ist. 

Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Der Psalter – in einem Jahr durch die Psalmen

Wusstest du, dass der Psalter eine der wertvollsten Sammlungen an Gedichten ist, die es gibt? Denn dieses Buch der Bibel verbindet alles, was ein Christ benötigt, um immer wieder aufgerichtet zu werden und neue Kraft zu tanken.

Nach einem umfangreichen Einführungsteil, in dem die historischen Hintergründe des Psalmisten David und der Entstehung des Psalters behandelt werden, finden sich zu jedem Kapitel ein Impuls, sowie Fragen die zum Nachdenken über das eigene Leben anregen. Die einzelnen Kapitel behandeln die unterschiedlichen Kategorien, in die der Psalter unterteilt ist. Das Buch enthält bereits Platz für deine Notizen. Dennoch empfiehlt es sich noch ein zusätzliches Notizbuch zu kaufen, um mehr Platz für die individuellen Gedanken zu haben. Mit einem zusätzlichen Notizbuch hast du außerdem die Möglichkeit, immer und überall schnell deine Gedanken zu notieren, ohne das Arbeitsbuch dabei haben zu müssen.

Das lehrt uns David in den Psalmen

David schrieb 78 der uns vorliegenden Psalmen. Viele davon in Zeiten der Not und Bedrängnis. Und von diesen Zeiten hatte er mehr als genug in seinem Leben. Bereits als junger Bursche war David an den Hof von König Saul berufen worden, um mit seinem Harfenspiel den König zu beruhigen. Später musste er sich vor Saul verstecken, weil dieser eifersüchtig war und ihn umbringen lassen wollte. Selbst sein eigener Sohn Absalom hatte vor, David zu stürzen und sorgte so dafür, dass David wieder in die Berge fliehen musste.

Und was macht David? Er schreibt einen Psalm nach dem anderen und lobt darin Gottes Güte und Gnade. David hatte so viel Vertrauen in Gott, dass er sich seiner Hilfe und Unterstützung absolut sicher war.
Viele dieser Lieder wurden den Vorsängern im Tempel für den Gottesdienst vorgelegt, damit sie als Grundlage für den Lobpreis dienen konnten. Auch heute werden noch viele Lieder auf Basis der Psalmen geschrieben.

Gibt es eine Anleitung zum Positivdenken?

Ja, definitiv. Nimm mal deine Bibel zur Hand und schlag den Psalter auf. Der ist voll von positiven Gedanken. Und jetzt stell dir mal vor, du liest jeden Tag einen Psalm. 150 Tage lang, was fast ein halbes Jahr ist, füllst du dein Gehirn mit diesen positiven Gedanken. Und was denkst du, wird passieren? Richtig: Dein Gehirn beginnt, diese Denkmuster zu übernehmen und mit der Zeit wirst du ganz automatisch zum Positivdenker. Cool, oder?

Du glaubst das nicht? Dann probier es doch einfach einmal aus und du wirst schon nach einem Monat eine deutliche Veränderung feststellen. Mit der Zeit beginnen deine Gedanken, um die positiven Dinge deines Lebens zu kreisen. Dadurch wird dein Leben gleich viel positiver. Versprochen!

 

Die ideale Ergänzung: 365 Tage voller Dankbarkeit – das Andachtsbuch zum Mitmachen. Zum Printbuch geht’s für dich HIER LANG

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Der Psalter – Was wir von David & Co. lernen können“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.